LIMBECK. VERKAUFEN. – Teil 2: So kommen Sie zum Abschluss – garantiert!

12. November 2018

So kommen Sie zum Abschluss – garantiert befähigt Sie dazu, mit modernsten Verhandlungsstrategien Ihre Verkaufs- und Preisgespräche erfolgreich umzusetzen, am Schluss mit der richtigen Einstellung den Kunden zum Auftrag zu führen und optimal, langfristig zu binden.
1. Termin:13. Mai 2019 – 15. Mai 2019 

2. Termin: 30. Oktober 2019

Ort: Van der Valk Airporthotel Düsseldorf

Tag 1 – Verkaufen heißt verkaufen mit Rolf Bielinski

Tag 2 – Professionelle Preisverhandlung mit Martin Limbeck

Tag 3 – Typgerechtes verhandeln mit Walter Rößling

Tag 1: VERKAUFEN HEISST VERKAUFEN mit Rolf Bielinski

SEMINARZIEL:

Die Sensibilisierung bei den Preis- und Konditionsverhandlungen und deren Auswirkungen auf die Wirtschaftskraft des eigenen Unternehmens. Sie bauen Ihre verkäuferischen Fähigkeiten weiter aus, indem Sie lernen, wie Sie in den Preisverhandlungen auf Augenhöhe zum Kunden bleiben und dabei Ihr Rückgrat stabilisieren. Nach dem Training erkennen Sie stärker die Kaufsignale des Kunden bei Preis- und Konditionsverhandlungen und sind in der Lage höhere Margen zu generieren.

SEMINARINHALTE:
  • Was verstehen wir unter Verhandlungsstrategien nach LIMBECK. VERKAUFEN.?
  • Was sind Risiken, Methoden, Einsatz und Grenzen beim Einsatz von Limbecks Verhandlungsstrategien?
  • Wie manipulieren wir psychologisch, wann und wie oft? Wie sehr dürfen wir das?
  • Wie erhalten wir einen selbstbewussteren Verhandlungsstil mit höchstem Wirkungsgrad?
  • Wie reagieren wir aktiv bei Scheinargumenten?
  • Wie steuern wir die Reaktionen bei Gesprächspartnern gezielt mit der BAP®-Technik?
  • Wie setzen wir Überzeugungskraft täglich erfolgreich ein?
  • Wie realisieren wir Ziele aus unserem Gespräch konsequent und klar?
  • Sie erlernen die hohe Kunst der Einwand-Behandlung und kommen so zum Abschluss – garantiert!
  • LIMBECK LAWS persönlich umsetzen

IHR NUTZEN:

Nach Durchführung dieses Seminars sind Sie in der Lage auf höchster Entscheidungsebene und/oder mit Privat-/Einzelkunden, Top-Entscheidern und Buying Centern erfolgreich zu verhandeln. Sie lernen, Aktionen und Reaktionen Ihrer Kunden gezielt zu steuern und sie so intelligent zum Abschluss zu führen.

Tag 2: PROFESSIONELLE PREISVERHANDLUNG mit Martin Limbeck

SEMINARZIEL:

Die Sensibilisierung bei den Preis- und Konditionsverhandlungen und deren Auswirkungen auf die Wirtschaftskraft des eigenen Unternehmens. Sie bauen Ihre verkäuferischen Fähigkeiten weiter aus, indem Sie lernen, wie Sie in den Preisverhandlungen auf Augenhöhe zum Kunden bleiben und dabei Ihr Rückgrat stabilisieren. Nach dem Training erkennen Sie stärker die Kaufsignale des Kunden bei Preis- und Konditionsverhandlungen und sind in der Lage höhere Margen zu generieren.

SEMINARINHALTE:

  • Die richtige Einstellung zu sich selbst, Ihrem Unternehmen, dem Produkt und dem Gesprächspartner, um erfolgreich zu sein
  • Welche Einstellungen und Vorstellungen haben Profi-Verkäufer alle gemeinsam und wie nutzen wir diese im Preispoker?
  • Gründe für ”Preisdrücker“ und warum Kunden billig kaufen wollen
  • Das Umfeld ”Preis“ wirtschaftspsychologisch
  • 11 Praxis-Platin-Methoden für Ihre Konditionsverhandlung
  • Ausbau von Stehvermögen, Festigkeit und Zivilcourage in Konditionsverhandlungen
  • Was ist, wenn nichts mehr geht?

IHR NUTZEN:

Nach Durchführung des Seminars sind Sie in der Lage, Preis und Konditionsverhandlungen auf höchster Ebene zu führen, Preisanpassungen souverän zu kommunizieren und erfolgreich durchzusetzen. Sie werden auf den Einwand ”zu teuer“ gelassen und zielorientiert reagieren.

Tag 3: TYPGERECHTES VERHANDELN mit Walter Rößling
SEMINARINHALTE:
  • Was verstehen wir unter typgerechtem Verhandeln?
  • Wodurch unterscheiden sich Menschen voneinander?
  • Profiling oder wie kann ich meinen Gegenüber lesen?
  • Auf was legen Menschen wert und was geht gar nicht?
  • Was schafft Zufriedenheit und was bindet Menschen an Sie?
  • Worauf achten andere Menschen und was motiviert sie?
  • Wie kommunizieren Sie richtig mit unterschiedlichen Menschentypen?
  • Wie erhöhe ich mit typgerechtem Verhandeln meinen Verkaufserfolg?
  • Wie gehe ich richtig mit Einzelpersonen, wie mit Buying Centern um?

IHR NUTZEN:

Die Fähigkeit, die eigenen Stärken sowie die Bedürfnisse Ihrer Kunden systematisch zu erkennen und optimal zu nutzen, werden immer mehr zum entscheidenden Wettbewerbsvorteil.
Ziel einer Verhandlung ist stets, eine konstruktive Einigung zu erzielen und die Verhandlung so zu führen, dass das angestrebte Ergebnis über eine einseitige Interessenwahrung der Beteiligten hinausgeht und einen größtmöglichen gemeinsamen Nutzen in den Vordergrund stellt.

  • Sie erfahren, wie Sie Ihre Verhandlungspartner und deren Motive gründlich analysieren, Gruppenprozesse deuten und für sich nutzen
  • Sie lernen mit typgerechter Kompetenz noch besser zu verhandeln
  • Sie werden noch überzeugender auftreten und dem Verhandlungspartner mit einer ausgefeilten persönlichen Ansprache begegnen, um die angestrebten Ziele zu erreichen
  • Sie sind in der Lage, auf höchster Entscheidungsebene und/oder mit Privat-/Einzelkunden, Top-Enscheidern und Buying Centern noch erfolgreicher zu verhandeln

>> HIER Termin 1 buchen 13. Mai 2019 – 15. Mai 2019 <<

>> HIER Termin 2 buchen 30. Oktober 2019 <<

Einen Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind markiert mit *

Cookie-Einstellung

Bitte treffen Sie eine Auswahl. Weitere Informationen zu den Auswirkungen Ihrer Auswahl finden Sie unter Hilfe.

Treffen Sie eine Auswahl um fortzufahren

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Hilfe

Hilfe

Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhalten Sie eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Alle Cookies und Facebook-Besucheraktions-Pixel zulassen:
    Cookies, um Inhalte und Werbeanzeigen individuell zu gestalten, Funktionen für soziale Medien bereitzustellen und den Traffic der Webseite zu analysieren. Wir teilen außerdem Informationen über die Nutzung unserer Webseite mit sozialen Medien, wie z. B. Facebook, für Werbung und Analysen.
  • Keine Tracking-Cookies zulassen:
    Es werden keine Cookies gesetzt, es sei denn, es handelt sich um technisch notwendige Cookies.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Datenschutzhinweis. Cookies

Zurück